Dienstag, 12. Juni 2012

Urlaubsende

Vorige Woche waren wir das erste Mal mit drei Kindern im Urlaub.

Bevor ich Kinder hatte, habe ich immer sehr gern meinen Rucksack gepackt und war vor dem Urlaub voller Aufregung. Mittlerweile hält mich schon allein der Gedanke, noch einmal für drei Kinder einpacken zu müssen, davon ab, vom nächsten Urlaub zu träumen.

Aber wir waren ja auch gerade erst. Anstrengend war es (Bei drei Kindern ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass zumindest EIN Kind in der fremden Umgebung nicht schlafen will. Es können aber durchaus auch bis zu drei Kinder sein, die sich weigern, ins Bett zu gehen, aller fünf Minuten ein neues Bett austesten wollen oder bei den ersten Sonnenstrahlen wach sind, weil sie jetzt unbedingt und sofort an den Strand wollen. Aber das nur nebenbei.). Aber schön war es auch. Wirklich. Ich habe in vier Tagen drei Bücher gelesen. Baby Brownie schaute glücklich auf das Meer, das er das erste Mal in seinem Leben sah. Die zwei Großen erzählten noch abends im Halbschlaf von der tollen Sandburg und der große Autofanatiker durfte jeden Tag grillen. Es war für jeden was dabei.

Dann sind wir am Freitag wiedergekommen. Wie ist das bei euch, wenn ihr aus dem Urlaub wiederkommt? Was macht ihr als Erstes und was macht ihr gar nicht gern?

Bei mir ist das so: eine halbe Stunde nach Rückkehr rumpelt die erste Waschmaschine (ja, ich gebe es zu, ein befriedigendes Gefühl). Noch eine halbe Stunde später sind die Bilder auf den Computer hochgeladen und gebloggt (unwichtig zu erwähnen, dass das auch noch zu den Sachen gehört, die ich gern mache). Aber dann geht es los mit den Sachen, die ich gar nicht gern mache. Da sind die ganzen Sachen, die wieder weggeräumt werden müssen. Am Schlimmsten ist bei mir die Tasche mit den ganzen Sachen fürs Bad. Zahnbürsten, Haarbürste, Shampoo, Sonnenschutz. Diese Tasche steht immer noch im Bad und da wird sie wohl auch stehenbleiben, bis ich alles, was darin ist, mal wieder gebraucht habe (der Sonnenschutz könnte bei der gegenwärtigen Großwetterlage noch eine ganze Weile da bleiben) oder bis wir wieder in den Urlaub fahren.

Kommentare:

  1. Lass die Badezimmertasche doch einfach eingepackt, dann brauchst du dich um die das nächste Mal schon gar nicht mehr zu kümmern ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ehrlich gesagt läuft es mehr oder immer weniger meistens darauf hinaus... Aber stolz bin ich darauf nicht! :-)

      Löschen