Samstag, 24. September 2011

Ich darf vorstellen

Das Baby ist ja nun bereits seit einiger Zeit ganz genau genommen kein Baby mehr. Am vergangenen Samstag wurde er mit der Ankunft seines kleinen Babybruders endgültig vom Thron des Kleinsten verstoßen. Sollte er deshalb jetzt einen neuen Namen bekommen? Wahrscheinlich schon. Aber wo er nun plötzlich nicht mehr der Kleine und Niedliche ist, wo er sich daran gewöhnen muss, dass die Blicke der Leute nun zuerst in den Kinderwagen gehen und nicht mehr an seinem lustigen kleinen Gesicht hängenbleiben, da kommt es mir fast grausam vor, ihm auch noch den Namen wegzunehmen.

Außerdem hat das Baby ja gleich einen Namen für seinen kleinen Bruder gefunden. Entgegen aller Beteuerungen von anderen Leuten besteht er darauf, den Kleinen Brownie zu nennen. Jeder, der ihn fragt, wie denn sein kleiner Bruder heißt, bekommt zu hören "Brownie". Und das meint er ganz ernst. Ich wundere mich schon fast, dass uns aus Schule und Kindergarten (wo er dies am Montag morgen allen Leuten verkündete) noch niemand zur Geburt des kleinen Brownie gratuliert hat.

Und da haben wir es: ein kleiner Autofanatiker, ein Baby und ein Brownie. Meine kleine Jungsherde.

Kommentare:

  1. Oh! Ich gratuliere. 3 Kinder ist eine schöne Zahl. ;-) Ich habe unsere durchnummeriert! Monster.No.1 - Monster.No.2 und auf Monster.No.3 warten wir ja gerade ganz ungeduldig :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ein kleiner Brownie, wie süß :-)
    Ich gratuliere ganz herzlich zum dritten Jungen im Bunde!

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zur Geburt des neuen Kindes einer guten Bloggerin :)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die lieben Glückwünsche! Blogge bald wieder mehr (sobald die Stilldemenz nachlässt...:-)

    AntwortenLöschen